T4J - Jugend

Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat.

1. Johannes 4,19


T4J steht für Teens for Jesus. Als Jugendgruppe der Andreasgemeinde wollen wir genau das sein. Die Grundlage ist, dass Gott uns liebt und das befähigt uns, ein Leben für ihn und zu seiner Ehre zu führen. Als Gruppe wollen wir uns dazu gegenseitig ermutigen, unterstützen und herausfordern.

Was erwartet Dich?

Jeden Freitagabend belagern wir unseren Jugendraum. Wir beten zusammen und machen Worship, um Gott zu erleben und ihn zu preisen. Wir wollen ihn näher kennenlernen und verstehen, wie wir unser Leben mit ihm gestalten können. Für diese und andere Themen bekommen wir Inputs von T4Jlern oder spannenden Persönlichkeiten. Anschließend ist Zeit für Austausch und eine Spiele-/Chill-Session.

Ein besonderes Highlight ist für uns jedes Jahr die Jugendfreizeit. Gemeinsam fahren wir eine Woche in den »Urlaub« und erleben dort eine intensive Gemeinschaft miteinander und mit Gott. Auch kleinere Unternehmungen, wie Volleyballturniere, Sleep-Overs, der jährliche Waschtag im Schwimmbad oder Grillen am See stehen auf dem Plan.

Wie organisieren wir uns?

Geleitet und organisiert wird der T4J durch das Kernteam, bestehend aus Joschua, Talida, Anna-Sophie, Peter, Mikal, Amelie und Aviel. Trotzdem hat jeder andere auch die Möglichkeit, sich zu engagieren: bei Lobpreis, Raumgestaltung, Spielideen, Inputs, Technik und v.a.m. Man darf sich ausprobieren und trauen.

Sei herzlich eingeladen!

Wann?

Jeden Freitag 19:00 Uhr (außer in den Ferien)

Wo?

Jugendraum 2. OG Messehalle 14 (Puschstraße 9, 04103 Leipzig)

Wer ist besonders eingeladen?

alle Teenies und etwas älter (ca. 13 bis 21 Jahre)

Kontakt


Junge Erwachsene

Du bist schon etwas älter und suchst Anschluss an eine Truppe suchender Junger Erwachsener? Dann komm zu den Events der JEG (Junge Erwachsenen Gemeinde)!

Wann?

nach Vereinbarung

Wer ist besonders eingeladen?

Junge Erwachsene zwischen 20-26 Jahren

Kontakt

Talida Benndorf

E-Mail: jeg@andreasgemeinde.org

Silvester in Ljubljana

Ein Bericht von Miriam Schneider

»Während mancher schläfrig die Weihnachtsfeiertage verdaute, startete der Gemeindebus am 27.12. kurz vor Mitternacht nach Ljubljana, der Hauptstadt von Slowenien. An Bord sieben Junge Erwachsene auf dem Weg zum Taizé Europatreff.

Bei unserer Ankunft staunten wir nicht schlecht, als wir auf bekannte Gesichter aus Leipzig trafen. Über fünf Tage hinweg begleitete uns das Thema »Journeying Together«, zusammen reisen. Mit Passagen aus der Bibel, kurzen Predigten in den Gottesdiensten und Austausch in kleineren
Gruppen tauchten wir tiefer ein in verschiedene Dimensionen des Reisens. Dabei handelte es eher weniger von Urlaub.

Die Gottesdienste sind strukturiert durch meditative Gesänge und sieben Minuten Stille. Es ist beeindruckend, wenn 5.000 Menschen miteinander singen, doch noch beeindruckender ist es, wenn sie schweigen. Diese Gebete reißen einen wirklich aus dem Alltagstrott und man kann ruhig werden.

Neben alldem blieb uns noch genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden und den einen oder anderen Kaffee zu schlürfen, um dann abends müde zu unseren Gastfamilien zurückzukehren. Um viele Begegnungen reicher und mit einigen Themen zum Grübeln im Gepäck fuhren wir wieder
nach Leipzig. Die Reise geht weiter!«