andreasgemeinde.org
Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig

 

Zellgruppen-Bewegung

"Lebenszellen" nennen wir unsere Kleingruppen von 6-10 Menschen, die sich wöchentlich in Wohnungen verschiedener Gemeindeglieder treffen. Während wir im sonntäglichen Gottesdienst in großer Runde vor Gott zusammenkommen, geht es dort persönlicher zu. Vertrauen, Anteilnahme und individuelle Entfaltung kommen ganz besonders zum Tragen.

"Lebenszelle" – was meinen wir damit?

In der Biologie gilt die Zelle als Grundbaustein des Lebens. Sie nimmt Stoffe auf, verwertet sie und setzt sie in veränderter Form wieder frei. Wachstum, Entwicklung, Informationsaustausch und Vermehrung gehören zu ihren Fähigkeiten. All dies sollen in geistlicher Hinsicht unsere “Lebenszellen” ebenfalls tun. Jede “Zelle” ist dabei auf ganz eigene Art wichtig und trägt Verantwortung für die Gesundheit und Kraft des “Gesamtorganismus Gemeinde”.

Was geschieht in einer gesunden “Lebenszelle”?

Die Bibel als das lebendige Wort Gottes steht im Mittelpunkt des Austauschs. Gesunde “Lebenszellen” wachsen im Glauben. Schließlich erfolgt eine “Zellteilung” in zwei neue Gruppen, die dann neue Mitglieder (z.B. Teilnehmer eines Glaubensgrundkurses) aufnehmen können. In der Kleingruppe können Interessierte lernen, später selbst eine neue “Lebenszelle” zu leiten. Jede “Lebenszelle” übernimmt eine konkrete Aufgabe in der Gemeinde. So können vielfältige Gaben unser Miteinander bereichern. Unsere “Lebenszellen” sind für Gemeindeglieder und Sinn-Suchende offen und bieten sehr individuell die Chance auf geistliche Weiterentwicklung. Die Gruppe bietet für den Einzelnen einen liebevollen, geschützten Raum, wo er sich anderen anvertrauen kann und Ermutigung, Hilfe und Gebet empfängt.

Gab es "Lebenszellen" schon bei den ersten Christen?

Ja. Das Modell der Kleingruppe, die sich in verschiedenen Häusern zu Austausch und Gebet versammeln, finden wir schon in der ersten Gemeinde in Jerusalem. In Apostelgeschichte 2,42-46 steht: "Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet ... Und sie waren täglich einmütig beieinander im Tempel und brachen das Brot hier und dort in den Häusern, hielten die Mahlzeiten mit Freude und lauterem Herzen". Hätten sich die damaligen „Lebenszellen“ nicht entwickelt und geteilt, wäre die Botschaft von Jesus Christus nicht weitergetragen worden.

Herzliche Einladung!

Der Kirchenvorstand lädt jedes Gemeindeglied ein, sich in eine „Lebenszelle“ zu integrieren, um seine eigene Glaubensbasis und die Einbindung in unsere Gemeinde zu vertiefen.

Ansprechpartner: Eva Piehler, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zurück

© 2006-2017 Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Spenden | Links