andreasgemeinde.org
Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig

 

Bericht von der Gemeindeversammlung

„Wir ringen um die Zukunft der Gemeinde“

Am 18.03.2018 fand die jährliche Gemeindeversammlung statt, zu der der Kirchenvorstand, kurz KV, im Anschluss an den Gottesdienst eingeladen hatte.

Neben einer Vorstellung der Schwerpunkte der momentanen Arbeit durch die Kirchvorsteher nutzten auch die Gemeindeglieder die Möglichkeit Fragen zu stellen. Moderiert wurde die Versammlung von Christian Keller. Hier nun ein kurzer Einblick in die besprochenen Themen ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Spendenaktion 2. Pfarrstelle (zu 50 %) in Andreas

Manfred Lohöfener stellte in einem kurzen historischen Abriss die Entwicklung und das Wachstum der Andreasgemeinde in den letzten 20 Jahren vor. Eine Folge ist, dass auch die Aufgaben und Anforderungen an unseren Pfarrer gestiegen sind und der Kirchenvorstand die Notwenigkeit sieht, die Kapazitäten für pastorale Aufgaben in unserer Gemeinde zu erhöhen. Der KV verbindet damit die Vision, dass die Gemeinde quantitativ wie qualitativ weiterhin wachsen kann. Dafür wurde bereits ein Antrag auf eine Einrichtung einer zusätzlichen, 50%igen Pfarrstelle bei der Landeskirche gestellt, der momentan geprüft wird. Unmittelbare Voraussetzung für eine positive Bescheidung ist eine Vorfinanzierung für 2 Jahre. Damit eine Pfarrstellenbesetzung ab Herbst 2019 möglich wird, sind in den nächsten 18 Monaten insgesamt 74.000 Euro zu sammeln. Der Kirchenvorstand sucht deswegen ab sofort 75 Spender, die sich verbindlich für eine monatliche Spende in den nächsten eineinhalb Jahren entscheiden. Die Spenden sind natürlich zweckgebunden. Weitere Details zur Spendenaktion kann man auch dem Flyer (LINK) entnehmen.

Dem Kirchenvorstand ist es in diesem Zusammenhang sehr wichtig darauf hinzuweisen, dass dadurch keine Spendenverschiebungen auf Kosten anderer Arbeitsbereiche in der Gemeinde und im Gesamtwerk gewünscht sind. Jeder höre doch bitte auf sein Herz, ob und wieviel er oder sie für eine 2. Pfarrstelle zusätzlich zu spenden bereit ist.

Kirchenstrukturreform der sächsischen Landeskirche

Der KV-Vorsitzende und Pfarrer Thomas Piehler stellte nun den Prozess der Strukturdebatte in der sächsischen Landeskirche im vergangenen Jahr vor. Nach wie vor wird die Bildung von Regionen und Gemeindeverbindungen mit mehr als 6000 Gemeindegliedern durch die Kirchenleitung angestrebt, immer vor dem Hintergrund, dass die Mitgliederzahlen in der Landeskirche bis zum Jahr 2040 deutlich zurückgehen könnten.

Neben zahlreichen Gemeinden in ganz Sachsen hat sich auch der Kirchenvorstand mit einer Vielzahl an Eingaben an den Bischof, an das Landeskirchenamt, an Landessynodale und an den Kirchenbezirk Leipzig gewandt, nach der wir die Strukturreform und das verordnete Zusammengehen mit anderen ganz anders profilierter Gemeinden klar ablehnen. Für die Andreasgemeinde würde bei Umsetzung der Pläne eine Verbindung mit 2 anderen Gemeinden nötig werden, die Andreaskirchgemeinde könnte nicht mehr eigenständig über Anstellungen, Finanzen u. ä. entscheiden. Darüber hinaus sieht der Kirchenvorstand das Gemeindeprofil in großer Gefahr.

Eine Entscheidung zur künftigen Struktur der sächsischen Landeskirche steht kurz bevor. Aus Sicht des Kirchenvorstands braucht es Gottes Gnade und Eingreifen und unser aller Gebet! Die Landessynode tagt vom 13. - 16. April 2018. Bitte betet für die Landessynodalen, dass Sie genug Kraft und Weisheit besitzen mögen, eine Lösung im Sinne einer missionarischen und vielfältigen Landeskirche zu finden.

Tags: Gemeinde, Spende, Pfarrstelle, Gemeindeversammlung


Zurück

© 2006-2018 Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig. Alle Rechte vorbehalten. | Spenden | Links | Datenschutz | Impressum