andreasgemeinde.org
Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig

 

Quartierseltern für Adonia gesucht

Es ist schon eine schöne Tradition und dieses Mal doch etwas anders ….

ADONIA 2018

„HERZSCHLAG“ – das neue Musical – zu Gast im Pavillon der Hoffnung e.V.

Freitag, 06.04.2018, 19.30 Uhr

Adonia-Team sucht Gastgeber vom 6. auf den 7. April

Dieses Mal erzählen die Teens eine moderne Version der biblischen Geschichte über die Geschwister aus Bethanien

Über achtzig Mitwirkende, Teens und Mitarbeiter kommen zur Aufführung nach Leipzig. Für sie sucht Katrin Sattler vom Pavillon liebe Gasteltern.
Für den Fall, dass ihr überlegt, jemanden bei euch aufzunehmen, haben wir Quartiergeber des vergangenen Jahres befragt, was es mit einer Übernachtung auf sich hat und was es zu beachten gibt. Katrin Sattler interviewte Jana und Sara Tietke.

Jana, Du bist in diesem Jahr wieder dankbarerweise Quartiergeber für die Teens. Was kommt da auf einen zu?

Man muss halt ein bisschen zusammenrücken und bereit sein, fremde Menschen bei sich aufzunehmen. Wir hatten bis jetzt immer sehr gute Erfahrungen mit ganz lieben Mädels gemacht, und das motiviert uns auch in diesem Jahr wieder Quartiergeber zu sein.

Das heißt, Deine Tochter Sara räumt freiwillig ihr Zimmer?

Ich habe sie gefragt, und sie hat jedes Mal spontan ja gesagt. Ich würde sie da nicht überreden, weil es ja ihr Zimmer ist, in dem sich die Mädels hauptsächlich aufhalten und umsehen.

 

Sara, vielen herzlichen Dank. Kommt Ihr nach dem Konzert noch miteinander ins Gespräch und redet über das Musical? Oder wird noch Party gemacht mit Chips und Cola?

Nein, abends sind die Mädchen meist müde, da wir auch jedes Mal Mitarbeiter oder Techniker mit im Team hatten und somit sehr spät nach Hause kommen. Die freuen sich einfach über ihr Bett und eine Dusche. Ins Gespräch kommen wir dann am nächsten Morgen beim gemeinsamen Frühstück mit der ganzen Familie.

Sara, die Quartiereltern wissen ja vorher nicht, wer bei ihnen übernachtet. Schaut Ihr bei dem Konzert schon mal bei den Teens und wer von denen wohl eure Gäste sind?

Ja, ich schau schon manchmal und überlege, wer diesmal zu uns kommt oder ob ich alte Gesichter wiedererkenne.

Jana, was packst Du in das Lunchpaket, das die Quartiereltern für die Teens packen, damit sie am nächsten Morgen gleich weiterfahren können?

Wir holen früh frische Brötchen, die sie sich dann beim Frühstück selbst belegen können. Außerdem hole ich immer noch Obst und Wasserflaschen und natürlich was zum Naschen. Ich orientiere mich da an meinen eigenen Kindern, was sie gerne mögen und kaufe wahrscheinlich eher zu viel ein. Einen Trinkjoghurt und einen Smoothie habe ich schon mitgegeben.

Dann bedanken wir uns bei euch schon mal als Quartiergeber! Und es sei schon so viel verraten, für die Quartiereltern wird die Wartezeit nach dem Konzert etwas verkürzt …

Darauf freuen wir uns sehr, toll!

Wer gerne noch ein Quartier für die Zeit vom 06.04. zum 07.04.2018 zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bitte bei Katrin Sattler, Tel.: 0341 9627 5978 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Hier kann man auch noch erfahren, wie man die Veranstaltung sonst unterstützen kann.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind erbeten.

Die Story:

Maria und Marta sitzen verzweifelt in der Notaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses. Die Ungewissheit und das Warten sind nicht auszuhalten. Ihr Bruder Lazarus ist todkrank, die Ärzte kämpfen um sein Leben. Und ihr Freund Immanuel, den sie zu Hilfe gerufen haben, lässt nichts von sich hören. Als er endlich kommt, ist Lazarus tot. Doch in ihren dunkelsten Stunden erfahren sie die übernatürliche Kraft von dem, der sagt, er selbst sei die Auferstehung und das Leben!


Zurück

© 2006-2018 Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde Leipzig. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Spenden | Links